Tanzkleidung für modernen Tanz

Der Kauf von Tanzkleidung kann sehr schwierig sein, vor allem wenn man das erste Mal etwas kauft. Oft weiß man noch nicht, welche Richtlinien es an der Ballett- oder Tanzschule gibt. Fängt man mit einem modernen Tanzkurs an muss man verschiedene Dinge beachten. Im Folgenden Blog gehe ich näher auf Kleidung ein, die damit zu tun hat. Ich werde hauptsächlich über die Basics sprechen und darüber, welche Tanzkleidung am besten zu tragen ist. Moderner Tanz oder auch Modern Dance genannt, unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht vom klassischen Ballett. Im modernen Tanz ist man oft etwas freier in seiner Kleidung.


Kleidung für Modern Dance darf auch etwas lockerer sein als für Ballett. Du kannst dir natürlich aussuchen, ob du ein enges Hemd oder eine enge Hose tragen möchtest. Das ist durchaus möglich. Aber im Gegensatz zum Ballett ist dies keine Pflicht. Im Modern Dance kann es auch vorkommen, dass man bestimmte Tanzpositionen auf dem Boden ausführt. Deshalb ist es natürlich sehr wichtig, dass die eigene Tanzkleidung nicht im Weg steht. Deshalb entscheiden sich viele Menschen für einen etwas lockereren Kleidungsstil. Dieser ist bequemer und man fühlt sich frei darin. Beispiele für gute Hosen für modernen Tanz sind Leggings.


Ich habe mir die sogenannten Flex-Leggings selbst gekauft. Diese Leggings haben ein Baumwollband. Dies ist nützlich, da es beim Tanzen und Bewegen nicht abrutscht. Man kann sich auch dafür entscheiden, beim Tanzen Knieschützer zu tragen. Das kann auch deine Kleidung schonen und natürlich Schmerzen vorbeugen. Auf die Leggings kann man ein T-Shirt oder einen Trikotanzug anziehen. Modern Dance existiert in verschiedenen Formen. Bei den häufigsten Formen werden oft keine Schuhe getragen. Dies ist natürlich immer möglich. Barfuß wird jedoch bevorzugt. Das sorgt dafür, dass man sich viel besser bewegen kann. Du kannst dann wählen, ob du Fußschoner oder Footundeez kaufen möchtest. Füßlinge sind Füße, mit denen man viel besser drehen und springen kann als barfuß. Das ist oft zu steif und auch schmerzhaft, Fußschutz ist sehr wichtig. Es gibt verschiedene Arten von Tanzfüßen. Es gibt Vorfuß-Tanzfüße und Tanzfüße, die über den gesamten Fuß gehen. Diese Fussschoner oder auch Fußschoner werden auch Ganzkörper-Tanzfüße genannt. Ein Tanzfuß sollte sehr eng am Fuß anliegen. Oft sind diese kaum oder gar nicht sichtbar. Die meisten Tanzfüße haben eine helle Hautfarbe. Es gibt sie aber natürlich auch in dunkler Hautfarbe. Passend zu diesem Beitrag bin ich auf eine weitere Seite über Barfußtanzen gestoßen, die ich teilen wollte: https://www.barfusstanzzug.ch/

Ballettkleidung als Modetrend

Der sogenannte BalletCore kommt diese Saison! Man sieht sie in den sozialen Medien, in Modezeitschriften und im Internet: Ballettkleidung in der Außenwelt. Früher war es nicht üblich, Tanzkleidung mit „normaler“ Outdoor-Kleidung zu kombinieren. Aber BalletCore wird dies ändern. Es ist eine Ergänzung von Tradition und Kunst zu einem Mainstream-Kleidungstrend. TikTok ist seit Jahren ein Nährboden für die neusten Trends. Daher kommt ursprünglich der Begriff BalletCore. Die ersten Trends gab es natürlich schon lange, hier waren Sie jedoch zuerst gebündelt und wurden als eine Einheit gesehen. 

Warum lieben so viele Menschen Trends wie Balletcore? Das liegt oft daran, dass bestimmte Kleidungsstücke einen bestimmten magischen oder geheimnisvollen Trend ausdrücken. So können Sie den Alltag für eine Weile vergessen und in eine neue Welt eintauchen. Auch gibt dies einem die Möglichkeit um aus zu drücken wer man ist, welches Hobby man macht usw.

Gar nicht so neu
BalletCore ist vielleicht einer der neuesten Trends. Dennoch ist es nicht ganz neu, Tanzkleidung in der Öffentlichkeit zu tragen. Denken Sie zum Beispiel an Stulpen im Winter, geknöpfte Westen im Frühling oder einen Tüllrock im Sommer. Ein echtes Tutu ist natürlich nicht leicht zu tragen, aber in den aktuellen Modehäusern gibt es genug Auswahl an Tüll. Im Internet finden Sie viele verschiedene Modetrends. Meine Tanzkleidung kaufe ich selbst bei Ballettbekleidungsshop.com. Auf dieser Seite kannst du auch bestimmte Kleidungsstücke für dein eigenes BalletCore-Outfit aussuchen. Der Link zur Seite lautet: https://ballettbekleidungshop.com/

Glamour und Komfort
Ein Outfit wird oft als elegant oder sportlich empfunden. Es wird allgemein angenommen, dass dies nicht gemeinsam bewerkstelligt werden kann. Dennoch gibt es bestimmte Beispiele, bei denen Eleganz und eine bestimmte Form des Tanzes zusammenpassen. Beispiele findest du unter https://www.art-trends.de/.
Obwohl in der Mode alles erlaubt ist, muss der Beruf des Tänzers dennoch berücksichtigt werden. Es ist eine Ehre für einen Tänzer, bestimmte Kleider tragen zu dürfen. Denken Sie an ein Tutu oder einen Trikot in einer anderen Farbe. Darauf sind viele Tänzer stolz.

Wie mache ich diesen Trend?

Das Tragen von Ballettkleidung in der Öffentlichkeit gilt als femininer, anmutiger Trend. Durch die Verwendung von Pastellfarben, Materialien wie Tüll, Mesh, Spitze oder Satin runden das Bild ab. Du kannst wählen, ob du ein bestimmtes Teil aus deinem Outfit aus dem Ballett nehmen möchtest. Du kannst dir zum Beispiel einen Tüllrock aussuchen. Dann kannst du das Shirt einfach frei wählen. Oder zum Beispiel bei Leggings. Eine Legging ist eigentlich ein typisches Kleidungsstück einer Tänzerin, wird aber einfach in der Öffentlichkeit getragen. Mal in Kombination mit einem Kleid, mal in Kombination mit einem übergroßen T-Shirt.

Neues Jahr 2022 !

Die Ferien sind vorbei und die neue Saison steht vor der Tür. Manchmal beginnt man das neue Jahr mit einem neuen Tanz. Vielleicht an der gleichen Tanzschule, die du bereits besucht hast, oder an einer neuen Schule. Ein Tag der offenen Tür ist immer sinnvoll, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Vielleicht entscheidest du dich für Jazz, Hip Hop, Salsa oder Zumba! Aber Ballett steht wieder ganz oben auf der Agenda.

Der erste Ballettkurs

Vor deiner ersten Ballettstunde ist es wichtig, dass du bereits eine Vorstellung davon hast, was auf dich zukommt. Du musst noch keine Posen oder ähnliches kennen. Aber es ist von Vorteil, wenn du eine Probestunde gehabt hast. Vielleicht hast du einen Tag der offenen Tür besucht oder sich mit Freunden über Ballett unterhalten. Alles in allem ist es normalerweise schöner, wenn du einig  Bild vom Ballett hast.

Die erste Stunde kann oft spannend sein. Bei den kleineren Ballerinas unter uns dürfen die Eltern bei der ersten Stunde oft dabei sein. Dies kann etwas Stress abbauen. Dennoch wird man sich am Anfang ein paar Fragen stellen. Was benötige ich für meine erste Ballettstunde? Welche Schuhe brauche ich? Welche Strumpfhosen soll ich für Ballett kaufen? Brauche ich ein Tutu? Welche Ballettschuhe gibt es? Was ist der Unterschied zwischen Trikots für Kinder und Erwachsene? Welche Balletttrikots oder Modelle gibt es eigentlich?

Kleiderordnung

Um herauszufinden, an welchen Dresscode sich die Tanzschule oder Ballettschule hält, ist es oft am besten, einen Blick auf deren Website zu werfen. Ballettschulen haben oft Websites, auf denen man sich umschauen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst du auch einfach anrufen.
Die meisten Ballettbekleidungsgeschäfte haben ein kleines Sortiment an Schuhen. Ich bin auf eine Seite gestoßen, die Verschiedene Ballettschläppchen in verschiedensten Farben und Modellen verkauft: https://ballettbekleidungshop.com/schuhe/ballettschlappchen

Übrigens, wenn du mehr über Ballett im Allgemeinen erfahren möchtest, kannst du diese Seite besuchen: https://de.wikipedia.org/wiki/Ballett


In der ersten Ballettstunde kannst du deine Haare einfach zu einem Pferdeschwanz binden. Später wirst du feststellen, dass die meisten Mädchen ihre Haare in einem Knoten tragen. Für solche Dutts gibt es auch spezielle Haarnetze, damit deine Haare beim Ballettunterricht noch besser an Ort und Stelle bleiben. Eigentlich ist die wichtigste Regel, dass die Haare aus dem Gesicht sein sollten. Wenn du dies bereits beachten kannst, bist du eigentlich ausreichend auf die erste Ballettstunde vorbereitet.

Als Anfänger wählst du am besten Lederschuhe mit durchgehender Sohle. Dein Trikot kann auch ein Klassiker sein. Frage  unbedingt die Ballettschule nach der Kleiderordnung. Oft kann man mit einem Trikot mit Spaghettiträgern und einer Falte nichts falsch machen.

Try also Calcium alpha-ketoglutarate (Ca-AKG) for better health.

Beinwärmer

Es ist eiskalt draußen und fängt wirklich an, Winter zu werden. Deshalb möchte ich diesen Beitrag über Beinwärmer machen. Beinwärmer sind ein wichtiges Must-Have in deinem Aufwärmkleidungsset. In den 80er Jahren waren Beinwärmer ein sehr alltägliches Kleidungsstück. Heute sieht man sie nicht mehr so oft in der Öffentlichkeit. Im Ballett sind sie jedoch nie aus der Mode gekommen, weil sie einen wichtigen Beitrag zur sportlichen Leistung leisten. Sie können auch einfach Beinwärmer draußen über Ihrer Hose oder Strumpfhose tragen. Auf einigen Schuhen sieht es sehr schön aus! Sie können bestimmte Schuhe auch im Winter tragen, während sie eigentlich ein bisschen zu kalt sind.

Warum und wann tragen Tänzer Beinwärmer genau? Im Herbst, und damit auch wenn es kälter ist, beginnt die beinwärmende Jahreszeit. Dies dauert oft viele Monate bis zum Sommer. Beinlinge sollen die Muskulatur beim Training warm halten. Dies ist äußerst wichtig, da Sie Muskelkrämpfen und Überlastung der Muskeln vorbeugen können. Beinwärmer sind nicht nur ideal zum Tanzen, sondern können auch in vielen anderen Sportarten eingesetzt werden. Beispiele sind: Gymnastik, Pilates oder Yoga. Hier finden Sie alle Informationen, warum das Aufwärmen während des Trainings so wichtig ist: https://www.fitforfun.de/sport/fitness-studio/warm-up-richtig-aufwaermen-vor-dem-sport_aid_14161.html

Aufgrund der Pandemie war es mittlerweile oft nur noch möglich, sich im Freien zu bewegen. Das ist natürlich sehr kalt! Glücklicherweise dürfen einige Klassen jetzt wieder drinnen stattfinden. Aber weil es draußen so kalt ist, ist der Tanzsaal oft noch ein bisschen kuehl, um alleine im Tanzoutfit zu starten. Deshalb ist es wichtig, gerade jetzt Beinwärmer zu kaufen und zu tragen. Dies ist in allen Tanzschulen erlaubt und an einigen Tanzschulen wird es sogar empfohlen. Beinwärmer sind eng um die Beine. Dies ermöglicht es dem Tanzlehrer, die Beine zu sehen und die Bewegungen zu sehen. Wenn du sehr frierst, kannst du auch zu Beginn des Unterrichts Beinwärmer um die Arme tragen. Das ist nur für die echten Frostbeulen unter uns! Wenn einem auch sonst oft kalt ist kann man hier Informationen finden: https://www.millionsofpeachesblog.com/immer-kalt/

Es gibt eine Reihe von Tanzkleidung, die du auch außerhalb des Unterrichts tragen kannst. Dies kann ein Tanzhemd, Leggings aber auch Beinwärmer sein. Einige Tanz Sneakers können auch außerhalb des Unterrichts getragen werden. Diese sehen bei den meisten Outfits sehr cool aus. Aber Vorsicht! Werfe zuerst einen Blick auf die Art der Sohle, die dein Sneaker hat. Einige Sneaker haben eine Sohle, die eigentlich nur für den Innenbereich gedacht ist. Ich würde den dann nur innen tragen, weil man sonst die Sohle kaputt macht.

Die meiste Aufwaermbekleidung habe ich hier gefunden: https://ballettbekleidungshop.com/warmebekleidung

Annähen eines Gummis bei Ballettschuhen





Wie näht man ein Gummiband an einen Ballettschuh?
Es ist oft am nützlichsten, eine Anleitung zu haben, die du Schritt für Schritt befolgen kannst. Das Nähen von Gummibändern an Ballettschuhen ist nicht schwierig. Es ist jedoch wichtig, im Voraus zu lesen, was der beste Weg ist. Einige Ballettschuhe haben die Gummizüge bereits angebracht. Dies ist sehr nützlich, wenn du sofort tanzen möchtest! Ein angenähtes Gummiband kann aber auch unpraktisch sein. Jeder Fuß ist anders und manche Füße haben zum Beispiel einen hohen Fussrücken. Bei solchen Füßen können Gummizüge manchmal einklemmen, wenn sie bereits angenäht sind. Deshalb kann es manchmal sinnvoll sein, zu Ballettschuhen zu greifen, bei denen du den Gummizug noch selbst sichern kannst. Auf dieser Seite findest du auch einige Informationen zum Nähen und zu den verwendeten Materialien:
https://www.einfach-naehen.com/


Was brauchst du?:
    • Als erstes natürlich das Ballettschuh-Gummi (dieses ist immer in der Lieferung enthalten, kann aber bei Bedarf auch nachbestellt werden)
    • Eine Nadel
    • Schere
    • Ein Stift/Marker

Hier sind die Anweisungen:

    1. Es ist wichtig, vorher zu entscheiden, wie du das Gummiband annähen möchtest. Es gibt 2 Möglichkeiten. Du kannst das Gummiband einzeln oder über Kreuz annähen. Beim Kreuznähen ist es wichtig, dass du 4 kleine Gummibänder hast. Wenn du nur ein einzelnes Gummiband annähen möchtest, benötigst Sie nur 2 davon. Das mitgelieferte Gummiband kannst du bei Bedarf zuschneiden.
    2.  Du kannst jetzt die Ferse des Ballettschuhs falten. In den Ecken kannst du eine Seite des Gummibandes befestigen. Hier kannst du nun mit einem Kugelschreiber oder Bleistift eine Linie ziehen, so dass du sofort weisst, wo das Gummiband angenäht wird. Bei Tänzern mit schmalen Fersen ist es sinnvoll, das Gummiband etwas nach hinten zu setzen, da dies zusätzlichen Halt gibt.
    3. Am besten nähst du das Gummiband selbst in einer Art eckig oder rund an, dann ist es fest angebracht. Je nach Stoff, aus dem der Ballettschuh besteht, kannst du ihn an der inneren Stofflage so anbringen, dass er von außen nicht sichtbar ist. Achte darauf, dass du die Kordel nicht versehentlich annähst, denn dann lässt sich die Weite des Ballettschuhs nicht mehr verstellen.
    4. Nachdem du auf der ersten Seite genäht hast, prüfe wie eng das Gummiband auf der anderen Seite sein soll, und lege es über den Fuß.
    5. Achte darauf, die andere Seite auf gleicher Höhe zu nähen, wenn du ein einzelnes Gummiband annähen möchtest. Bei einem überkreuzten Gummiband befindet sich das andere Ende des Gummibands auf Höhe des Fussrückens. Am Ende das restliche Gummiband abschneiden und fertig!

Kurz gesagt (für die schnellen Leser):

- Zieh deinen Ballettschuh an
- Lege das Gummi über den Fussrücken
- Mit Kugelschreiber oder Bleistift auf der Schuhinnenseite markieren
- Befestige das Gummiband schräg an der Innenseite des Ballettschuhs mit einigen festen Stichen. Das Gummiband nicht zu eng und nicht zu locker nähen

Ich habe diese Informationen auf folgender Seite gefunden: https://ballettbekleidungshop.com/index.php?main_page=page_3 

Veganer Lifestyle

Immer mehr Menschen sorgen sich um eine tierfreundlichere und umweltbewusstere Lebensweise.
Darüber habe ich mir selbst Gedanken gemacht. Ich esse schon sehr wenig Fleisch (ich würde mich noch nicht als Vegetarier bezeichnen) und versuche generell nur gesund zu leben und zu essen.
Ich nehme auch das Fahrrad oder gehe so oft wie möglich zu Fuß. Aber was kann man beim (Ballett-)Zubehör für die Umwelt oder die Tiere tun?


Wer an Vegan denkt, denkt sofort an tierfreies Essen. Aber auch andere Dinge können eine Rolle spielen. Ich begann mich mit dem veganen Lebensstil zu beschäftigen und fand heraus, dass es für Menschen, die vegan leben, genauso wichtig ist, dass Lebensmittel pflanzlich sind, aber auch zum Beispiel Kleidung. Ich bin auf diese Seite gestoßen: https://www.greenality.de/vegane-kleidung/?p=11. Vegane Schuhe und Kleidung werden auf der Website verkauft. Ich muss zugeben, dass ich beim Kauf meiner (Ballett-)Kleidung noch nicht auf das ‘Vegan’-Logo geachtet habe. Worauf man oft achtet, ist das Material, der Preis, wo es hergestellt wurde, welche Marke usw.


Da es Zeit war für ein neues Paar Ballettschuhe (wenn man mehrmals in der Woche tanzt, kann man tatsächlich öfter ein neues Paar gebrauchen) habe ich mir einige Seiten angesehen, die vegane Ballettschuhe angeboten haben. Ein Paar habe ich schließlich bei Dem Ballettbekleidungsshop gefunden. Der Link lautet https://ballettbekleidungshop.com/schuhe/ballettschlappchen/vegane-ballettschuhe-mit-geteilter-sohle-aus-stretch-leinen. Ich habe die Vegane Ballettschuhe sofort bestellt, am nächsten Tag hatte ich sie zu Hause. Auf den ersten Blick sieht man nicht, dass sich die Ballettschuhe von den gewohnten Canvas-Schuhen unterscheiden.

Ich hatte erwartet, dass die Qualität schlechter sein könnte, wurde aber positiv überrascht. Der Schuh sieht sehr schön aus und hat eine geteilte Sohle, die wirklich wie Leder aussieht. Es fühlt sich eigentlich nur an wie (Kunst-)Leder. Es tat gut, zu einem umwelt- und tierfreundlichen Leben beizutragen. Was mich positiv überrascht hat war, wie gut die Schuhe aussahen. Man hat wirklich nicht bemerkt, dass sie “anders” als normal sind. Auch die Sohle hat sich einfach gut angefühlt und ich bin sehr zufrieden mit den Schuhen, in denen ich seit einiger Zeit tanze. Auch zum Preis kann man absolut nichts sagen (war 13,99 Euro). Eigentlich waren es nur die Canvas-Schuhe, die ich vor einiger Zeit in einem anderen Geschäft gekauft hatte, aber mit Respekt für Tiere und Umwelt hergestellt.

Fazit: Vegan muss nicht teuer sein oder auffallen. Aber es leistet einen wichtigen Beitrag für Umwelt und Tiere und man fühlt sich wohl weil man etwas Gutes getan hat. Sponsor: Lebensdauer erhöhen.

Veganism - Wikipedia